Softwareentwicklung iPhone und Windows 8 Apps

iPhone

Objective-C erweitert die Programmiersprache C um einen objektorientierten Ansatz. Diese Erweiterung ist an die Programmiersprache Smalltalk angelehnt und erlaubt die objektorientierte Programmierung.

Apple verwendet Objective-C 2.0 in seinem Cocoa Framework, mit dem die Programme für Mac OS X geschrieben werden. In der mobilen Variante des Cocoa-Frameworks, Cocoa Touch, werden Anwendungen für iOS (iPhone und iPad) geschrieben.

Das Cocoa-Framework besteht aus drei weiteren Frameworks, Foundation, AppKit und Core Data.

  • Das Foundation Framework beinhaltet grundlegende Basisklassen für Standard-Typen, Collectionklassen für Sammlungen und Klassen für die Speicherverwaltung.
  • Das AppKit beinhaltet die Implementierung für graphische Benutzeroberflächen.
  • Das Core Data Framework vereinfacht den Zugriff und die Ablage von Daten sowie das Erstellen von Modellstrukturen.

Für Mac OS X oder iOS Anwendungen findet die Entwicklung dann mit xCode statt.

Windows 8 Apps

Mit Windows 8 /Windows RT ist eine neue Oberfläche für Anwendungen eingeführt worden, die auf die Anforderungen der Benutzer nach leicht zu bedienenden und informativen kleinen Anwendungen (Apps) eingeht.

Microsoft hat hierfür eine neue Laufzeitumgebung geschaffen, die Windows Runtime oder kurz WinRT, in der diese Anwendungen ausgeführt werden. Die WinRT basiert auf einer verbesserten Version des Component Object Model kurz COM und ermöglicht es den Entwicklern Anwendungen auf verschiedene Weise zu entwickeln:

  • Webentwickler können Anwendungen mittels HTML5, CSS und JavaScript erstellen.
  • Für klassische Anwendungsentwickler stehen die die Sprachen C++, C# oder VB.Net zur Verfügung. Die Oberflächengestaltung wird mittels der Extensible Application Markup Language - kurz XAML - realisiert. XAML wurde bereits in der Windows Presentation Foundation (WPF) und Silverlight für die Oberflächengestaltung eingesetzt.
Windows 8 Platform (Quelle Microsoft)
Windows 8 Platform (Quelle Microsoft)

Anwendungen, die für die WinRT entwickelt worden sind, werden üblicherweise Windows Store Apps genannt.

Die Entwicklung von Windows 8 Anwendungen bzw. Windows Store Apps wird mittels Visual Studio 2012 vorgenommen. Sollen Windows Store Apps für Windows 8.1 entwickelt werden, muss auf Visual Studio 2013 zurückgegriffen werden.